thumb_facebook
twitter
instagram

thumb_rsslogo
             
Kalender
Vereine & Verbände








swiss-orienteering

olregiowil170

koovee
martin-hubmannfanclub-hubmann
  

Zweiter JUKOLA-Sieg mit KOK!!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken
0614
Nach 2009 konnten wir mit Kristiansand OK zum zweiten Mal die prestigeträchtige Jukola, die grösste Clubstaffel der Welt, gewinnen. Dieser Sieg fühlt sich grossartig an, speziell da wir zuletzt nicht immer erfolgreich agierten und einige Male bittere Niederlagen einstecken mussten.

Dabei sah es im Vorfeld gar nicht so rosig aus. Erstens kämpfe ich während den letzten Tagen mit einer Erkältung und ich fühlte mich bei den Trainings ziemlich schlapp. Von unseren Teamoffiziellen wurde ich drei Mal gefragt, ob wir nicht besser das Team umstellen und mir eine kürzere Strecke zuteilen sollten. Zum Glück fühlte ich mich am Freitagabend besser und ich war mir sicher, dass ich auch mit einer Erkältung schnell rennen kann. Zweitens wurde ich bei meiner Ankunft in Helsinki von der Grenzwache abgefangen. Das weil ich bei meinem letzten Finnlandaufenthalt während einem Training in eine Sperrzone an der russischen Grenze geriet und blöderweise auch noch ein Foto auf Facebook postete. Nachdem ich die Busse beglichen hatte, war die Sache aber erledigt und sie liessen mich doch noch einreisen.
 
In der Jukola-Nacht selbst lief dann fast alles nach Plan. Unser Team war von Beginn weg vorne dabei und Martin schickte mich mit 42 Sekunden Rückstand auf die 14km lange Schlusstrecke. Ich spürte, dass heute einiges möglich ist und dass man solche Chancen als Schlussläufer nicht jedes Jahr serviert bekommt. Daher startete ich etwas nervös, aber auch sehr motiviert. Im ersten Renndrittel kämpfe ich den Rhythmus zu finden und ich machte deshalb ein paar kleine Umwege. Danach lief es sehr gut, jedoch wusste ich nie, wie ich im Rennen lag. Erst als ich zum letzten Posten kam, die Zuschauer hörte und meine Teamkollegen auf der Brücke warten sah, da wusste ich, dass wir gewinnen würden. Herzlichen Dank meinen Teamkollegen für die tolle Vorarbeit und allen Anderen im Club, die uns auf dem Weg zu diesem Sieg unterstützt haben!

0615
0616
0617











Haupt-Sponsoren












tobi

beerholzbau

thurcom170

stadler170

micarna2013

bina
right-to-play