thumb_facebook
twitter
instagram

thumb_rsslogo
             
EM Tessin, 6.-13. Mai 2018
eoc2018
Vereine & Verbände








swiss-orienteering

olregiowil170

koovee
martin-hubmannfanclub-hubmann
  

Zurück in Estland!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken
0423
Bis zur WM in Estland dauert es inzwischen nur noch zwei Monate, höchste Zeit also die Geländekenntnisse im Baltikum aufzufrischen! Das tat ich letzte Woche in einem Trainingslager mit dem Nationalkader. Trotz Schnee, Kälte und etwas Fallholz gefiel es mir sehr gut und die Vorfreude auf die Titelkämpfe anfangs Juli wurde so richtig lanciert!

Als Oststaaten-Liebhaber freute ich mich sehr auf das Comeback im Baltikum, denn der letzte Aufenthalt lag bereits sieben Jahre zurück. Sieben Mal reiste ich im vergangenen Jahrzehnt in eines der drei Länder östlich der Ostsee und lief dabei bereits eine Junioren-WM, eine EM und eine Militär-WM in der WM-Region im Südosten Estlands. Das Gelände dort ist sehr vielfältig und reicht von offenen und wunderschönen Föhrenwäldern bis hin zu sehr dichten und mit Fallholz durchzogenen Waldpartien und Sümpfen. Während 10 Tagen absolvierte ich 18 Kartentrainings, unten anderen auf den Karten von Kirikuküla und Päidlapalu. Das Fazit des Trainingslagers fällt sehr positiv aus und ich glaube, dass dieses Gelände gut zu meinem Fähigkeitsprofil passt. Bis zur WM stehen noch zwei weitere Estland-Aufenthalte auf dem Programm, während denen ich noch weitere Details verfeinern kann.

Ebenfalls ein positives Feedback konnte ich von den ersten Testläufen anfangs April mitnehmen. Die Ränge 3-1-4-1 haben gezeigt, dass der Formaufbau stimmt. Dieses Wochenende steht mit der Tiomila in Göteborg ein erster wichtiger Wettkampf auf dem Programm, wo ich zusammen mit meinen Teamkollegen von Koovee vorne mitlaufen möchte!

Haupt-Sponsoren












tobi

stadler170

micarna2013

bina

pedrazzini
right-to-play