thumb_facebook
twitter
instagram

thumb_rsslogo
             
EM Tessin, 6.-13. Mai 2018
eoc2018
Vereine & Verbände








swiss-orienteering

olregiowil170

koovee
martin-hubmannfanclub-hubmann
  

Weltcup Lettland

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken
0825
Bei den Weltcupläufen in Lettland lief es mir leider nicht ganz nach Wunsch. Mit den Rängen 7 (Mitteldistanz) und 9 (Sprint) blieb ich unter meinen Erwartungen. Einen Podestplatz gab es dafür mit der Staffel zu feiern.

Die vierwöchige Wettkampfpause nach der WM tat mir gut und so startete ich voller Elan in die Herbstsaison. Als Gesamtweltcupleader reiste ich an die Weltcupläufe nach Lettland, wo ich möglichst viele Punkte sammeln wollte. Dieses Unterfangen kam bereits zum ersten Posten in der Mitteldistanz ins Stocken. Ich startete wohl etwas zu offensiv und gleichzeitig zu unkontrolliert und suchte den vermeintlich einfachen Posten rund 30 Sekunden. Kurz darauf, zu Posten 5, verlor ich dann in einem grünen Gebiet völlig den Überblick und eine ganze Minute. Am Schluss reichte es doch noch zu Rang 6, womit ich angesichts meiner Leistung noch gut bedient war. Rangiste / Karte / GPS

Nach einem 10-jährigen Unterbruch wurde in diesem Weltcupblock wieder einmal eine Waldstaffel ausgetragen, worauf ich mich sehr freute. Nach Florian Howald und Matthias Kyburz durfte ich für das Schweizer Team die dritte und letzte Strecke laufen. Ich wurde an der Spitze einer 9-köpfigen Gruppe in den Wald geschickt, allerdings mit einem Rückstand von über zwei Minuten auf die führenden Schweden. Mit einem guten Rennen gelang es mir die gegnerischen Teams auf Distanz zu halten und den 2. Rang ins Ziel zu bringen.
Rangliste / Karte / GPS

Der Abschluss dieser Weltcupserie bildete ein Sprint in Cesis. Nach gutem Start und zwischenzeitlicher Führung häuften sich dann allerdings die Zeitverluste. Zum einen verpasste ich beim 12. Posten den Eingang, zum anderen wählte ich mehrere langsame Routen. Wie schon beim Weltcupsprint in Finnland, wo ich Platz 15 belegte, setzte sich gestern mit Rang 9 erneut eine Enttäuschung ab. Da bei der WM alles aufging, will ich mich aber nicht zu sehr über meine Sprintresultate beklagen.
Rangliste / Karte / GPS

0826
0827
0828







Im Gesamtweltcup bin ich nach wie vor im Rennen um einen Spitzenplatz, daher freue ich mich bereits auf das Finale in Grindelwald!

Haupt-Sponsoren












tobi

stadler170

micarna2013

bina

pedrazzini
right-to-play